Sprachförderungen im Allgemeinen sowie nach KON-LAB sind im Kindergartenalltag eingebunden.

In fast jeder Situation im Kindergarten findet Sprachbildung im Allgemeinen statt, z.B. bei Bilderbuchbetrachtungen, Geschichten, Liedern, Fingerspielen, Bewegungsspielen, Reimen und Rollenspielen.

Die Hauptzielgruppe des Förderprogramms nach KON-LAB (frühe Sprachförderung nach Dr. Zvi Penner) sind Kindergartenkinder mit potenziellen Defiziten im Spracherwerb und Kinder aus Zuwanderungsfamilien, die Deutsch als Zweitsprache erwerben. Hierzu findet sich in jeder Gruppe eine pädagogische Fachkraft, die eine Zusatzförderung nach dem KON-LAB Programm abgeschlossen hat und die Kinder darin einbindet.

Hiermit ist ein weiterer zwischenmenschlich integrativer Aspekt abgedeckt, der maßgeblich der Schulvorbereitung und Integration dient. Die sprachlichen Ausdrucksfähigkeiten von Kindern zu entwickeln und zu pflegen ist eine der zentralen Aufgaben unseres Kindergartens.

Wenden Sie sich bitte direkt an unsere Kindergartenleitung, Frau Landsberg, um nähere Informationen und eine persönliche Beratung zur Sprachförderung in unserem Kindergarten zu erhalten.

 

Hellweg Kindergarten Sprachförderung